Genealogische Datenbank
 Bohrer

von Ow, Markward

männlich geschätzt 1440 - 1515  (~ 75 Jahre)


Angaben zur Person    |    Notizen    |    Quellen    |    Ereignis-Karte    |    Alles    |    PDF

  • Name von Ow, Markward 
    • Schreibweisen: gen. Merk(lin) zu Wachendorf
    • 1505 zollerischer Hofmeister {AL Halder}
    Geboren geschätzt 1440  [1
    Geschlecht männlich 
    Genannt 1444  Hirrlingen [72145],Tübingen,Baden-Württemberg,Deutschland Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  [1
    Titel/Amt/Status Gräfl. Württembergischer Rat 
    Gestorben 11 Dez 1515  [1
    Personen-Kennung I59769  global
    Zuletzt bearbeitet am 24 Okt 2013 

    Vater von Ow, Wolf,   gest. 1444 
    Mutter von Gültingen, Agnes 
    Familien-Kennung F16979  Familienblatt  |  Familientafel

    Kinder 
     1. Ower, Mechthild,   geb. geschätzt 1460,   gest. nach 1515  (Alter ~ 56 Jahre)
    Zuletzt bearbeitet am 24 Okt 2013 
    Familien-Kennung F17011  Familienblatt  |  Familientafel

    Familie 2 von Friedingen, Apollonia 
    Verheiratet vor 1480  [1
    Kinder 
     1. von Ow, Wolf,   gest. 1550
    Zuletzt bearbeitet am 24 Okt 2013 
    Familien-Kennung F16985  Familienblatt  |  Familientafel

  • Ereignis-Karte
    Link zu Google MapsGenannt - 1444 - Hirrlingen [72145],Tübingen,Baden-Württemberg,Deutschland Link zu Google Earth
     = Link zu Google Earth 
    Pin-Bedeutungen  : Adresse       : Ortsteil       : Ort       : Region       : (Bundes-)Staat/-Land       : Land       : Nicht festgelegt

  • Notizen 
    • Urk 1444 - 1515 Hirrlingen and Wachendorf

      Er war 1444 noch unmündig, seine Vormünder sind Wolf von Bubenhofen und Konrad von Ow; hat am 11 Februar 1449 Heinrich von Stöffeln 400 fl geliehen; ist 1450 Gläubiger der Herrschaft Württemberg über 1400 fl und 70 fl Soldrückstände, ist 15 Nov 1459 Lehensträger der Kinder des +Hans von Ow, sitzt zu Hirrlingen; zieht 1462 mit 2 Knechten ins Feld für Graf Eberhard von Württemberg; erhält 1462 von Heinrich d.A. vom Gültlingen die Güter zu Entringen für 600 fl versetzt; ist 1464 Mitglieied der Gesellschaft des Georgenschildes; vergleicht sich 1469 mit seinem Stiefvater Hans von Nippenburg wegen des Gutes seiner Mutter, so dass ihm das Haus zu Rosenfeld überlassen wird; wird 20 Mar 1483 und 1497 von Pfalzgräfin Mechthild, Herzog Sigismund von Österreich und Kaiser Maximilian mit dem halben Laienzehnten zu Rangendingen und 1/3 der Fischenz in der Starzel belehnt; hat 16 Mar 1473 einen Lehensstreit mit den Brüdern Swenger und Wolf von Werdnau; erhält 1479-98 als württembergischer Rat einen Jahressold von 50 fl; begleitet 2 May 1494 von Hirrlingen aus Ludwig den Württemberger und Freiherr von Greiffenstein auf einer Reise in das Heilige Land, Rückkehr im November; ist 1500 Schuldner des Burkart von Ehingen; bürürgt 6 Oct 1500 für seinen Vetter Georg von Ow zu Hirrlingen; steuert 1501 als "märk von Ow zu Wachendorf" 10 fl 5 B 8 h; ist Vormund des Georg und des Albrecht von Ow zu Wachendorf; ist 8 Nov 1505 Hofmeister des Grafen Wolfgang von Zollern, 1507 Hofmeister des Grafen Eitelfritz von Zollern zu Rottenburg; ist 1508 "Vogtherr zum Teil von Wachendorf'; erhält am 11 Dezember 1515 vom Bischof Hugo von Konstanz eine Bitte wegen des Fruchtzehnts zu Rangendingen gewährt.
      {Theodor Schön *Geschichte der Familie von Ow*, München 1910; AL Weizsäcker, G. Schweizer, G. Todt in worldroots.com}

  • Quellen 
    1. [S1970] Schön,T.,Gesch.der Familie v.Ow (Worldroots), (München 1910).